#BTW 2017 – Meine Stimme für Martin Schulz

Martin Schulz bei Maischberger

© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Aufgepasst Leute, jetzt schaffen wir Umstände in denen jeden Monat ein linker Sozialarbeiter unfreiwillig aus dem Leben scheidet, sämtliche leninistisch-marxistische Kulturzentren von Horden jungen Männer überrannt werden und auch die letzte kinderlose extrem Feministin mit Hass auf Männer zwangsbeglückt wird.

Nach sorgfältigen Studium der Parteiprogramme habe ich festgestellt, dass mir diese Wünsche im Rahmen der freiheitlichen-demokratischen Grundordnung eigentlich nur auf der linken Seite des Parteispektrums erfüllt werden können. Und damit möchte etwas tiefer auf die Parteilandschaft und die politische Lage in Deutschland eingehen.

Angela Merkel als Rechte-Agentin und das 4. Reich

Nachdem es zu jedem Rotz eine Verschwörungstheorie gibt, gibt es eben auch die Theorie, dass es sich bei Angela Merkel und die ultimative rechte Geheimagentin handle. So plane sie mit Hilfe der EU alle anderen Staaten Europas wirtschaftlich zu zerstören, durch die Flüchtlingskrise eine rechte Renaissance auszulösen und anschließend durch migrantische Gewalt, alle Juden aus Europa zu vertreiben.

Das ist natürlich hanebüchener, typisch antisemitischer Schwachsinn irgendwelcher rechten Russenspinner. Mein Gegenvorschlag wäre immer jeden verfügbaren Euro in die Flüchtlingshilfe zu stecken, den Linken die entsprechenden Fördermittel zu streichen und zuzusehen, wie sie sich gegenseitig auffressen.

Für alle die das nicht wissen, die Rote Flora bspw. ist einsturzgefährdet, da sie ein versifftes, kommunistisches Dreckloch ist und den Gemeinden und Städten für Sanierungsarbeiten durchweg das Geld fehlen.

Wenn also der dürre-linke Revoluzzer mit seiner fußlangen Abschleppkette gegen Ali mit dem Springmesser, der vielleicht vor 10 Jahren mal 16 war, um den nächsten Baukostenzuschuss kämpft und ich mir das Youtube ansehen kann…Hätte ich ehrlich den Eindruck, dass Steuern zahlen endlich wieder Sinn macht.

Der schleichende Niedergang

Mein grundsätzliche Problem mit Fr. Merkel besteht wie gesagt darin, dass sie zu taktisch klug und umsichtig agiert und ich eben einfach sicher gehen möchte, dass die Linken ihre klebrigen Finger an den Hebeln der Macht haben, wenn die Scheiße endgültig in den Ventilator fällt.

Sollte also ein Asylsuchender wiedermal eine Speisesaal abfackeln, weil es keinen Schokopudding als Dessert gab. Werde ich einfach ein „Hahaha…Lol“ zurück tweeten, weil ich eben vorhabe den Untergang zu genießen, gar nichts zu tun und mir hin und wieder ein Päckchen Kartoffelchips zu holen.

Das System wie es jetzt ist, steht auf Niedergang und dann möchte ich dabei wenigstens noch unterhalten werden.

Die Geburtenrate in Deutschland liegt bei 1.44, 35 % der Kinder werden außerehelich geboren und die Deutschen sind einfach im Durchschnitt zu alt, um das Ruder nochmal herumzureißen. Sobald das die Alternative für Deutschland erkannt hat und die wichtigeren Funktionäre in ihren erträumten Parlamentariersesseln Platz genommen haben, hat sich die momentane Aufregung auch wieder erledigt.

Die Alternative für Deutschland und die politische Lösung

Ich bin der AFD dabei für ihre Arbeit durchaus dankbar, da sie auch den letzten klar machen wird, dass es vollkommen aussichtslos ist. Gleichzeitig sind die Deutschen bei alle ihren Fehlern, nicht dumm oder bösartig genug für eine Rot-Rote Mehrheit zu stimmen, sodass wir uns auf eine weiter Amtszeit von Bundeskanzlerin Merkel einstellen können.

In der Realität wird dann die Grundschule, das Postamt und der Edeka aus 4. Dörfern sterbenden herausgezogen wird, um den 5. Dorf nochmal 10 Jahre zu schenken. Während der Großteil der Bevölkerung in Städten konzentriert, sich der Hoffnung hingibt, dass 10 Dönerbrater genau so viel Sozialabgaben zahlen, wie ein Gehirnchirurg.

Das wird natürlich niemals passieren. Stattdessen wird so gut wie jeder Vermögenswert in DE steuerlich erfasst und auf künftige Rentenzahlungen angerechnet, um auch weiterhin Sozialhilfe auszahlen zu können.

Während die Zukunft der Städte also in Altersarmut, Jugendkriminalität und Ausschreitungen liegt, wird die Kontrolle über weite Teile der ländlichen Flächen verloren gehen. Einfach weil es niemanden interessiert und die die jetzt dort leben, sich über Jahrzehnte von Sparkassen-Vertreten und lokal Politikern einreden ließen, ihre Liegenschaften seien ganze Vermögen wert.

Diesen Regionen können keinen Investitionen anziehen, weil Unterraching eben keinen Schwanz interessiert. Und es wird eben auch weiter keinen Schwanz interessieren, solange pünktlich Sozialkohle kommt und es bald das I-Phone 8 zu kaufen gibt.

Der Geist in der Maschine

Der Unterschicht ist diese Entwicklung egal, weil sie ohnehin kein Geld oder Besitz und der Oberschicht ist es egal, weil sie ihr Geld und Besitz eben woanders hat.. Die Mittelschicht wird mit einem langen Stock richtig in den Arsch gefickt und schließlich ganz im städtischen Lumpenproletariat aufgehen.

Wenn also sich also die deutsche Oberlehrerin in der integrativen Gesamtschule mit 90% Migrationshintergrund vorfindet und ihr kein männlicher Schüler die Hand reichen möchte, ist das aus meiner Sicht, 100 % was sie verdient und mehr habe ich dazu auch nicht zu sagen.

Allen anderen mit einem Restgehirn würde ich immer empfehlen zum „Geist in der Maschine“ zu werden. Dieses Modell gibt es in zwei Ausführungen, der in der Stadt und der am Land. Am Land ist das der wohlbekannte Selbstversorger und in der Stadt der Hustler. Damit meine ich nicht den Zuhälter, sondern den, der der weiß, welche Geschäfte er wann wie macht und wie sie sich rechnen.

Der Vorteil in dieser Art der Lebensführung ist das mangelnde Engagement in aktuell scheiternden System, man kann so mit ruhigem Gewissen Martin Schulz wählen und das auch noch sau komisch finden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.