Al-Chwarizmi und Wissenschaft im Islam

frau laptop handyDer Islam einen wichtigen Vorteil im Bezug auf Wissenschaft, er zieht eine sehr scharfe Linie zwischen materieller und geistiger Welt. Deshalb hat er aus der Astrologie die Astronomie und aus der Alchemie die Chemie gemacht.

Das gängige Selbstverständnis des Westens ist, dass westliche Wissenschaft aus Griechenland stammt. Das ist aber falsch. Sie stammt aus Babylon.

Die alten Griechen wussten wenig, das davor nicht auch schon die Sumerer wussten. Und in Babylon waren Astrologie und Astronomie ein und dasselbe.

Geographie ist Schicksal

Ptolomäische WeltkarteUm die Besonderheiten des Islam zu begreifen, muss man den Unterschied zwischen Landmacht und Seemacht verstehen. Das Wesen der Landmacht ist der eine Herrscher, Strenge in Sitten und Gebräuchen und eine eher kommunistische Wirtschaftsordnung.

Die Kernmerkmale der Seemacht ist die Blüte in Wissenschaft und Kultur, Weltoffenheit und Kapitalismus. Die Seemacht ist sowohl Reichtum wie auch Dekadenz. Die Landmacht ist Sittenstrenge und relative Armut. Das ist die zugrunde liegende Wahrheit, die die Geschichte der Menschheit seit Anbeginn der Zeit bestimmt und besonders gut in dem Film, 300 zum Ausdruck kommt.

Sparta ist eine Landmacht und Persien ein Seereich. Den Widerspruch symbolisiert dabei nichts so gut, wie die Szene in Xerxes Zelt.

Wissenschaft und Wirtschaft

Die Wissenschaft der Landmacht ist dabei immer materialistischer geprägt, während die Seemacht gern ins magische abgleitet. Das wirtschaftliche Herz einer Landmacht bildet Landwirtschaft und Produktion.

Zentrum der Seemacht ist Handel und Finanzwesen. Entlang dieser Achsen breitet sich das gesamte kulturelle und geistige Leben aus.

Das geistige Leben Europas kam von der Bibliothek Alexandrias in die Küstenstädte Athen und Byzanz und schließlich nach Genua und Venedig von wo sich die Renaissance in Europa ausbreitete.

Sie ist damit gänzlich anders, als das islamische Geistesleben, das von Mekka und Medina über die arabische Halbinsel und die Hochkultur Persiens in die anatolische Ebene ausbreitete.

Deutschland ist dabei von Wesen her weit mehr Landmacht als es Seemacht ist und Reaktion auf die Ausbreitung der sinnlichen Freuden der Renaissance, war die sittliche Strenge der Reformation.

Der tiefgläubige Christ Leibniz spiegelt das deutsche Wesen weit mehr als es der okkult Theoretiker Newton tut. Deshalb schätzt Goethe in seinem West-östlichen Diwan, die islamische Kultur über alle Maßen und ist in seinem naturwissenschaftlichen Werken, strenger Kritiker Newtons.

Khwarizmi und die Mathematik

al chwarizmi briefmarkeDie bedeutendsten Beiträge islamischer Denker stammen vermutlich aus den Gebieten der Philosophie. Medizin und Mathematik mit den wichtigen Gelehrten Ibn Sina (Avicenna) und Al Chwarizmi.

Der Name wandelte sich später zu Algorithmus und sein Hauptwerk al-ğabr wa-ʾl-muqābala  wurde Namensgeber für das Wort Algebra. Avicenna wurde die Standardquelle für philosophische Werke christlicher Theologen und sein Qānūn at-Tibb Grundlage westlicher Medizin an den Universitäten Kontinentaleuropas.

Entscheidend ist dabei, dass Al-Chwarizmi eben liefert was der Name Algorithmus auch verspricht, nämlich Rechenverfahren, insbesondere zum Lösen von Gleichungen, die sich bspw. unmittelbar aus dem koranischen Erbschaftsrecht ergeben. Newton hingegen kann man mit Fug und Recht als den letzten Magier bezeichnen.

Neben seinen Arbeiten zur Differential und Integralrechnung steht vor allem die Alchemie im Zentrum seines Werks. Er hat viel Zeit damit verbracht den Stein der Weisen zu finden, um damit unedle Metalle in Gold zu verwandeln und viel Geld in der Tulpenblase an der Londoner Börse verlor.

Er steht dabei in bester Tradition eines Gerolamo Cardano, der neben seinen Arbeiten zur kubischen Gleichung wiederholt Probleme mit dem Vatikan wegen astrologischen Unsinns hatte.

Unter anderem rühmte er sich damit, den Todestags einer beliebigen Person voraussagen zu können und hatte darüber hinaus ein massives Glücksspielproblem hatte. Die Legende lautet, dass er sich erschoss, nachdem er sich an seinem vorhergesagten Todestag bester Gesundheit erfreute.

Westliche versus östliche Wissenschaft

Algebra BuchDer Islam hat insofern die modernen Wissenschaften begründet, dass er eine klare Linie zwischen Wissenschaft und Aberglauben zog.

Wer Astrologie betreibt, lernt damit Magie. Er lernt immer mehr davon, solange er diesem Weg folgt. (Hadith nach Abu-Dawud, Nr. 3896)

Die frühe europäische Wissenschaft im Gegensatz war in aller Regel von der Magie durchtränkt. So findet sich bei Paracelsus neben einer Einführung in die Grundlagen der Chemie auch die verschiedenen Arten der Totenbeschwörung andere wie Cardano beschäftigten sich viel mit Astrologie und Wahrsagerei. Die Ursache liegt in erster Linie in ihrem babylonischen Erbe.

Im weiteren Fortgang der Geschichte sehen wir einen starken Aufsplittung zwischen Gelehrten Kontinentaleuropas und der englischen Inseln. Reformation und Gegenreformation brachten eine Generation von dezidiert christlicher Wissenschaftler bspw. Leibniz. Gleichzeitig kam es zu einen Bruch zwischen den Kontinent und der aufstrebenden englischen Seemacht.

Der insbesondere um den Streit der Persönlichkeit Newtons gipfelte.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.