Wenn du dich fürchtest

Berge

Ich fürchte mich. Wenn ich in den Fernseher, auf Twitter oder Youtube sehe, beginne ich mich zu fürchten. Ich höre von den nächsten Anschlag und ich habe Angst. Ich habe Angst, was in Deutschland passieren wird und ich habe Sorge, wie lange das alles noch gut geht. Und die kurze Antwort lautet, du wirst besser wenn du Angst hast. So hat uns Gott geschaffen.

Alle weniger wichtigen Programme werden abgeschaltet und beginnst völlig klar im Kopf zu werden. Du erhältst die Möglichkeit, dich auf die Dinge zu konzentrieren, die wirklich zählen. Dein Glaube, du selbst, deine Familie und deine Freude.

Lass die Angst nicht ungenutzt vergehen. Tue etwas für dich selbst, setzte etwas um, dass du dir schon immer vorgenommen hast. Jetzt hast du die Kraft dazu. Die wirklich Gefahr besteht darin, Angst in Hass umschlagen zu lassen. Davor hat uns Gott ausdrücklich gewarnt.

Zorn und Hass im Islam

Und die, die den Zorn in Zaum halten und den Menschen vergeben. Denn Gott liebt die Rechtschaffenen. – Sure 3:134

Die Regel des Islam sind sehr einfach. Handle niemals im Zorn. Wenn du jemals voller Wut und Hass bist und das sind wir alle gelegentlich, sei schnell beim Zuhören und langsam im Sprechen. Bevor du mit Freunden zu streiten beginnst, höre schnell zu und sei zögerlich mit deiner Antwort.

Eine der bekannteren Geschichte aus der Lebensgeschichte des Propheten ist ein Streit zwischen Aischa und Abu Bakr, als Abu Bakr seine Tochter schlug und der Prophet das rügte.

Wenn der Prophet Streit mit seiner Frauen hatte, ging er einfach und das ist ganz genau, was wir tun sollten. Wenn du in Gefahr kommst, dich zu versündigen, steh auf, geh weg und denke noch einmal in Ruhe über alles nach.

Viel leichter etwas erst gar nicht auszusprechen, als sich später zu entschuldigen.

Argumentiere nicht mit der Sünde und versuch nicht mit ihr zu handeln. Du gehst nicht in die Bar wegen der kostenlosen Erdnüsse. Wenn du das tust, wirst du vermutlich auch trinken. Wenn du keinen Sex haben möchtest, solltest du auch nicht mit einem Typen am Rücksitz seines Wagens landen. Weil das Leben nun mal so funktioniert.

Du gehst einfach. Nicht streiten, nicht weinen, nicht argumentieren, einfach gehen. Und das ist der Kernpunkt, um den es hier geht. Es gibt Zeitpunkte an denen du schnell handeln solltest und welche an denen du besser richtig langsam handelst.

Schnelles und langsames Handeln

Wenn es etwas Gutes ist, mach es gleich und Schlechtes kannst du hinreichend lange auf die Bank schieben. Sei dir vollkommen sicher, es ist später ganz sicher noch dort. Emotionen sind nicht logisch, wenn deine Gefühle überhand nehmen handelst du nicht logisch, keiner von uns tut das und deshalb ist es wichtig dir eine Notfallstrategie zurecht zu legen.

Die aus der Lebensgeschichte des Propheten kennen wir. Du gehst. Für die Dinge die Gott gebietet ist genau das umgekehrte wahr. Du erledigst sie besser gleich. In so gut wie allen Fällen bedeutet „später“ eben „gar nicht“. Und so werden es die meisten auch handhaben.

Morgen, morgen nur nicht heute sagen alle faulen Leute.

Und wir alle kennen diese feine, nagende Stimme in unserem Hinterkopf, die uns sagt, was wir alles hätten tun sollen. Der Trick besteht darin hinzuhören.

Auf Gott vertrauen

Wenn du entschlossen bist, vertraue auf Gott; denn Gott liebt diejenigen, die auf Ihn vertrauen – Sure 3:159

Wir haben nichts zu fürchten. Gott steht uns bei, in unserem Herzen und unserer Seele. Und jetzt kommt die schlechte Nachricht. Die guten Jahre sind vorbei. Die Zeiten in Deutschland werden härter, das spüren wir alle. Du kannst dich versuchen, davor zu verstecken, es verdrängen oder nicht hören wollen. Ich sage nur, es gibt besseres das du mit deiner Energie anfangen kannst. Arbeite an dir selbst, konzentriere dich auf die Dinge die wirklich zählen und schiebe Unsinn auf die lange Bank oder mach es am besten gar nicht.

Und hüte dich vor Zorn und Hass, das ist nicht was uns Gott befiehlt. Gott gebietet uns die Gnade und Vergebung. Der Ramadan ist ein Monat des Fastens, des Gebets und der Einkehr. Will dir jemand anderes einreden, dann steh besser auf geh. Alle Stärke im Leben, besteht darin deine Emotionen zu kontrollieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.