5 Fakten zum Schwarzkümmelöl

Zuletzt aktualisiert 11. Apr 2017 @ 13:58
Säcke mit GewürzenIn diesem Artikel lernst du:

  • Seine kurze Geschichte
  • Die praktische Anwendung
  • Studien zur Wirksamkeit von
  • Hinweise zur Dosierung, Einnahme und Produkten

Die kurze Geschichte der Anwendung

Auch bekannt als die Wunderkörner des Islam, „Habbatul barakah“ oder „Körner des Segens“ wird seit über 3.000 Jahren als Nahrungsergänzungsmittel verwendet und ist in seiner Anwendung auch in der orientalischen Küche nicht mehr wegzudenken.

Kleopatra nahm es um ihre Schönheit zu erhalten, Königin Nefrete für Nägel und Haarspitzen, der berühmte griechische Arzt Hypokrates (hippokratischer Eid) empfahl es für Verdauung und der Prophet Mohammed, s.a.w. sagte

Haltet fest an Schwarzkümmel Samen bei der Heilung als Abhilfe gegen jeden Krankheit außer dem Tod. – Bukhari, Volume 7, Number 5688

So übertrieben das im ersten Moment klingen mag, wurden im Sarg des Pharaos Tutenchamun sogar noch ein Fläschchen Schwarzlümmelöl, für das Leben in einer besseren Welt gefunden. In der gesamten mittel- und fernöstlichen Medizin gelten die dünnen, dunklen, halbmondförmigen Samen als eines der stärksten natürlichen, pflanzlichen Mittel des Krebsvorbeugung.

Schwarzkümmelöl im Islam

Entsprechend ist es nicht überraschend, dass indischer Mediziner des Ayurveda oder Praktiker der traditionellen chinesischen Medizin, das Schwarkümmelöl oder die geschrotteten Samen als Mittel der Wahl für eine breite an Anwendungen von Kopfschmerzen über Allergien, bis Krebs ansahen.

Ibn Sina besser bekannt als Avicenna und vielleicht bekannt aus dem Film „Der Medicus“ und bekanntester Vertreter der islamisch-arabisch-persischen Medizin empfahl die Samen in seinen Bücher gegen Kopfschmerzen, Fieber, Zahnscherzen und Erkältungen. Darüber hinas ergänzte er, wie die Samen den Stoffwechsel beschleunigen und es beruhigend auf Hautunreinheiten und äußere Wunden wirkte.

Entscheidend ist hier auf die Wortwahl des Propheten zu achten, die Wendung „ Haltet fest an…“ deutet an, dass es für die länger Anwendungen gedacht ist und damit ergeben sich eine Reihe von Möglichkeiten:

  1. als Gewürz, es gibt eine typische orientalische Note und eines der Dinge, die mich an Deutschland am meisten stört ist, dass Brot ohne Kümmel gebacken wird. Allerdings neigen vor allem arabische Länder zu Übertreibungen und man sollte nicht allzu überrascht sein, wenn der Kaffee mal etwas seltsam schmeckt.
  2. Hausmittel bei Erkältung, Asthma, Heuschnupfen oder Allergien: Hier bietet sich vor allem das Auflösen von wenigen Tropfen in heißem Wasser und das Inhalieren an.
  3. Haarspitzen und Nägel: Ein Fall der äußerlichen Anwendungen, wo es sich empfiehlt das Öl sparsam auf Haare oder Nägel aufzubringen. Das beugt vor allem einem Brechen der Haarspitzen oder Nägel vor.
  4. Stärkung des Immunsystems: Empfehlen sich je nach Körpergewicht bis zu drei Teelöffel täglich bzw. wenn man den Geschmack nicht mag entsprechende Tabletten.

Die harten Fakten

Was sagen nun moderne wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit und Anwendungen von Schwarkümmelöl Islam. Trotz seiner mehr als tausendjährigen Geschichte begannen sich vor etwa 40 Jahren, moderne Wissenschaftlicher mit Anwendung zu beschäftigen. Im Moment liegen dazu etwas mehr als 800 Studien zu dem Thema vor, von denen ich einige vorstellen möchte.

Erleichterung bei Allergien und Asthma:

In einer Studie der Universität Tabriz zeigte sich der Hauptinhaltsstoff Thymoquinon dem Arzneimittel Fluticason im Tiermodel, bei der Behandlung von Asthma überlegen. Eine weitere Studie belegte die anti-asthmatischen Effekte eines Heißwasser Auszugs am Menschen.

Immunsystem:

Eine Studie an Laborratten hat gezeigt, dass es Einfluss auf die Immunreaktion bzw. Entzündungen nehmen kann. Dies könnte insbesondere die in antiken Quellen mehrmals angeführte entzündungshemmende Wirkung erklären.

Krebs:

Eine Studie zur Bildung von Brustkrebszellen, stützt die Annahme, dass die Einnahme in direkten Zusammenhang mit der Abnahme von Brustkrebszellen steht und ebnet den Weg für weitere Forschungen in diesem Bereich.

Nahrungsergänzung:

In einer Studie zeigen sowohl Schwarzkümmelöl als auch Fisch-Öl positive Auswirkungen auf den Verlauf einer bestimmten Hauterkrankung, wobei sich das pflanzliche Öl als deutlich überlegen darstellt.

Dosierung Einnahme und Produkte:

Wie bei allen Naturprodukten hängt der tatsächliche Wirkstoffinhalt von zahlreichen Faktoren wie Klima, Regenmenge oder Erntezeitpunkt ab. Die Produkte höchster Qualität scheinen vor allem aus Tunesien, Ägypten und Saudi-Arabien zu stammen.

Grundsätzlich möglich scheinen Einnahme als Öl oder Tabletten, äußerliche Anwendung des Öls oder Inhalation. Die Einnahme sollte zwischen 1 und 3 Teelöffeln (oder entsprechender Anzahl Tabletten) täglich liegen und die besten Ergebnisse werden im Verlauf mehrerer Wochen bis Monate erzielt.

Zusammenfassung

Schwarzkümmel wird seit Jahrtausenden in vielen verschiedenen medizinischen Traditionen verwendet. Die Prophet Mohammed, s.a.w., spricht sich explizit für seine Anwendungen aus. Moderne wissenschaftlich Studien scheinen die mögliche Anwendung bei einer Vielzahl von Krankheiten zu belegen.

Als Letztes möchte ich noch einmal betonen, dass ich kein Arzt oder Apotheker bin, das keine medizinische Konsultation darstellt oder ersetzt und ich auch keine Heilungsversprechen abgebe, Vielmehr handelt es sich um eine Allgemeine Information und darf keinesfalls als Grundlage zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.