Die dunkle Magie im Islam

Landschaft mit FelsenUnd da stand er vor mir, Stolas, der mächtige Prinz der Hölle, ich sah ihn so klar, wie ich heute diesen Computer vor mir sehe. Er sah aus wie in die Ars Goetia beschreibt.

Er besaß Kopf und Rumpf einer Eule, die auf zwei mächtigen, langen Stelzen ruhten, von denen aus er die 36 Legionen der Hölle befehligt.

Wer den Dschinn zu bändigen vermag, dem Verrät das Wissen über die Pflanzen, Steine und Planeten. Und damit komme ich zu einem der mächtigsten arabischen Zauberbücher – der Picatrix.

Das Ġāyat al-ḥakīm

Das Ġāyat al-ḥakīm (lat. Picatrix), das Ziel des Weisen, ist neben dem Sepher ha-Razim (Buch der Geheimnisse) vermutlich das bekannteste arabische Zauberbuch oder in der Fachsprache Grimoire. Es teilt sich in drei Abschnitte.

  • die Divination, die Lehre von der Vorhersage der Zukunft, Wahrsagerei und tieferen Einsicht in Mensch und Welt.
  • die Evokation, also das Heraufbeschwören der Dschinn und dunklen Mächte
  • sowie die Astralreisen oder außer körperlichen Erlebnisse

Das „Ziel des Weisen“ enthält eine Zusammenstellung der Zauberei, Talismankunde und Astronomie der arabischen Welt und dürfte von einem arabischen Gelehrten aus Madrid stammen. Woraus sich mit dem arabischen „al-Magriti“ „der Madrider“ das deutsche Wort Magier ergibt.

Ebenso ist einsichtig, wieso der Glaube alle drei Dinge verbietet

die Divination, Kenntnis von Gegenwart, Zukunft und Vergangenheit entspricht dem Allwissen
die Evokation, das Beugen, überirdischer Kräfte unter den eigenen Willen, der Allmacht
sowie die Astralreise die Omnipräsenz, also überall zur selben Zeit zu sein.

Alles drei Vorrechte Gottes und deshalb dem Menschen verboten, dieser Artikel soll hauptsächlich die Frage beantworten „Aber was wenn wir es versuchen ?“.

Ist das wirklich real ?

Die kurze Antwort ist ja und sie ist weit häufiger als du denkst, dass sie das ist. Allerdings würde ich sehr Streng vom Satanismus besonders nach Art des Anton LeVay unterscheiden. Der Satanismus der Church of Satan hat sich explizit gegen das Christentum gerichtet. Die Rituale sollen die christlichen Rituale niedermachen und ins Lächerliche ziehen. In anderen Worten, sie hängen das Kreuz nur deshalb verkehrt auf, weil sie wissen, dass es Christen ärgert. Es erfüllt keinen tieferen magischen Zweck.

Die Picatrix ist ein Beispiel für die Kultur vor dem Propheten Mohammed, s.a.w., die einfach in die Religion eingeflochten wurden. Mit Kräften, die ich nicht verstehe, würde ich nicht spielen.

Die Ruinenstadt Ninive ist kein positiver Ort. Generationen von Hexern haben über tausende von Jahren vermutlich nicht immer positiven Rituale dort vollführt und es wird nicht ohne Grund von den Einheimischen gemieden.

Wenn sich also Mehmed der Pizzabote oder Ali der Gemüsehändler auf den IS-Bulldozer schwingt und unter lauten „Allahu Akbar“-Rufen in die Tempelanlage zu fahren, ist das dämlich.

Wie praktiziere ich Zauberei ?

Also am besten gar nicht und wenn es unbedingt sein muss eben nach System. Die vermutlich beiden besten Systeme für jede magische Betätigung stammen vom Ordo Templi Orientis O.T.O. (Orientalischer Templerorden) bzw. dem Hermetic Order of the Golden Dawn (Hermetischer Orden der Goldenen Dämmerung). Das sind ausgefeilte Systeme von Menschen die sich über Jahrzehnte mit der Materie beschäftigt haben und Techniken entwickelt haben, die annähernd verlässliche Ergebnisse bei richtiger Ausführung liefern.

Werden wir praktisch

Die niedrigste Form der Hexerei sind sogenannte Talismane die in zahlreicher Form in vielen islamischen Staaten verbreitet sind. Die beiden bekanntesten sind vermutlich, der böse Blick (Nazar) oder die Hand der Fatima. Der fortgeschrittene Zauberer benötigt solche Gegenstände in der Regel nicht, sie können aber trotzdem nützlich sein.

In allen Fällen solltest du dir deine magische Gegenstände selber anfertigen. Das liegt daran, dass alles Geheimnis letzten Endes von dir selbst ausgehst. Besitzt du keine tiefere emotionale Bindung zu dem Gegenstand, wird er auch nicht funktionieren

Das Kennzeichen des Hexenmeisters ist in der Regel das Schwert, wobei der Dolch einen vollwertigen rituellen Ersatz darstellt. Es muss sich dabei allerdings um keinen echten Dolch handeln. Vielmehr ist er ein Zeigeinstrument, um seine Energien in die gewünschte Richtung zu bündeln.

Entscheiden ist also nicht, dass er scharf ist, sondern es reicht, wenn es sich, um einen zur Spitze zusammenlaufenden Metallgegenstand handelt. Es handelt sich dabei, um einen sehr persönlichen Gegenstand, sodass das unerlaubte anfassen eines anderen Athame (rit. Dolch) einen schweren Verstoß gegen Ehre und Ansehen eines anderen Zauberers darstellt.

Die rituellen Gegenstände

Neben Athame, sind Kelch, Stab und Kreis die anderen wichtigen Werkzeuge der Schwarzen Magie Islam und abschließend natürlich das Zauberbuch. Ich bevorzuge wie gesagt, Picatrix und Sepher ha-Razim als ursprünglich arabische Texte allerdings findet sich die modernisierte, kompakter gestalte Zusammenfassung bspw. in den Lehrbüchern des Hermetic Order of the Golden Dawn.

Mittels der rituellen Gegenstände lässt sich nun in den entsprechenden angeführten Ritualen, die gewünschte Energie (positiv wie auch negativ) an einem Gegenstand binden, der bei Nähe oder Berührung die gewünschte Wirkung entfaltet. Verhext – könnte man fast sagen.

Entscheidend ist immer die Grundregel der Zauberei

Bestreitest du die Macht der Hexerei, nachdem du sie mit Erfolg heraufbeschworen hast, wirst du alles verlieren, das du erhalten hast.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.