Einführung zur Traumdeutung

Im Rückblick scheinen sich drei große Techniken der Traumdeutung Islam durchgesetzt zu haben.

1. die Trickkiste. Diese Tipps, Systeme und Hilfsmittel machen es einfach für dich deine Träume zu interpretieren ohne dass du viel darüber nachdenken musst. Sie sind dazu ausgelegt dein Gehirn zu überlisten und verraten dir so Dinge über dich, die du sonst nicht erfahren würdest.

2. die Wohlfühlschule. Das sind Systeme die darauf ausgelegt sind deinen Schlaf zu verbessern. Beispielsweise Tipps zur Ernährung, genug körperliche Bewegung und die Auswahl des richtigen Schlafplatzes. Der grundsätzliche Gedanke ist, schlechte oder unangenehme Träume kommen von gesundheitlichen Problemen oder Stress.

3. der Einrichtungsberater. Diese Gedankenschule stellt insbesondere unseren Lebensraum in den Mittelpunkt. Sie achtet auf Lärm, Ablenkungen, Farben, Einrichtung und alle anderen Faktoren die einen Einfluss auf dich und Schlafverhalten haben könnten und versucht so deine Traumphasen zu optimieren.

Alle drei Kategorien haben ihre Vorzüge und die einzelnen Faktoren werden in überlieferten Schriften islamischer Tradition und der wissenschaftlichen Literatur erwähnt. ABER, je mehr ich über die neuesten Tipps und Kniffe las, desto stärker fühlte ich, das etwas Wichtiges fehlte, das fundamental für den Menschen ist.

Ich weiß nicht, ob du weißt wovon ich spreche? Ich meine die menschliche Seele.

Vision Elefant und Giraffe

Träume, Gedanken der Seele

Wir vernachlässigen häufig eine Seite unseres Lebens, die zwar immer präsent ist, um die wir uns aber zu wenig kümmern.

Mein Ziel in diesem Artikel ist es, dich von Tarokarten-Legern, Wünschelruten-Gängern und Feng-Shui-Einrichtungsberatern weg zu führen und über etwas viel fundamentales zu sprechen, wenn es um das Verstehen unserer Träume geht.

Dazu ein kurzer Einblick. Die Seele ist Bestandteil des Menschen, ohne die er sein gesamtes Wesen verliert.

Denke an jemanden, der lebendig ist, erfolgreich ist und einen Charakter sowie Persönlichkeit besitzt, die andere Menschen an ihm lieben und bewundern. Der Moment in dem die Person stirbt, ist, als wäre sie das nicht mehr, nur noch eine leere Hülle.

Jeder, der vielleicht schon einen nahen Angehörigen verloren hat, kann das verstehen. Wir bemühen uns den Körper schnell und zügig zu beerdigen und behalten nur die schönen Erinnerungen und Bilder in unseren Köpfen.

Wir beziehen uns auf unsere Tote nur als Verstorbene oder Verschiedene und nennen Sie nicht einmal mehr beim Vornamen.

Wie unser Körper Körper braucht auch unsere Seelen Nahrung und so solltest du auch daran herangehen.

Werden wir praktisch

Beginnen wir mit den 7 kurzen Schritten.

Aufgabe 1: Versuche zunächst diesen Absatz zu vervollständigen

Als ich ein Kind war, lernte ich mich vor ______ zu fürchten. Damals, hielt mich das davon ab ______. Im Moment, halten mich diese Ängste davon ab ______. Deshalb denke ich, dass ich ______ bin.

Und wie denkst du über dich selbst ? Viele sehen sich alles andere als positiv und erschrecken über ihre Antworten.

Lade die hier das vollständige Arbeitsblatt für Zuhause herunter:

[sociallocker id=”1549″] https://helalbeauty.de/wp-content/uploads/2016/08/Arbeistblatt-1.pdf[/sociallocker]

Nun zu meinem 7-Punkte Plan:

  1. Schreiben gibt dir Klarheit. Führe ein Traumtagebuch und notiere deine Träume gleich nach dem Aufwachen.
  2. Höre auf deine Emotionen. Lies dein Traumtagebuch für dich selbst und notiere deine Gefühle. Sie möchten dir etwas sagen.
  3. Finde die Ängste deiner Kindheit. Nutze hierzu das vorbereitete Arbeitsblatt und den Download-Link oberhalb.
  4. Umarme die Angst. Du wirst immer werden was du bekämpfst. In diesem Artikel erfährst du, wie du mit deinen Ängsten richtig umgehst.
  5. Vergib deinen Eltern. Die meisten von uns beginnen, sobald sie sich ihrer verborgenen Ängste und Möglichkeiten der Kindheit bewusst zu werden, ihre Eltern zu beschuldigen. Das ist der falsche Weg. Deine Eltern haben immer getan, was sie konnten.
  6. Akzeptiere deine Geschichten. Deine Träume mögen dir phantastisch, furchterregend oder wundervoll vorkommen. Es sind die Gedanken deiner Seele, akzeptiere sie, ohne sie lächerlich zu machen oder klein zu reden.
  7. Erkenne deine Möglichkeiten. Nutze hierzu folgende tägliche Routine.

Die tägliche Routine

Wenn du morgen aufwachst nimm dir fünf Minuten Zeit und stelle dir folgende Fragen:

  • 1. Wie fühle ich mich heute ?
  • 2. Wieso fühle ich mich so ?
  • 3. Wie sieht heute mein idealer Tagesverlauf aus ?

Und dann schreibe es nieder. Die Schönheit darin eine Seele zu besitzen, liegt darin, dass wir alle Antworten schon kennen. Wir müssen sie uns nur in unser Bewusstsein holen. Das ist ein einfacher und notwendiger Schritt um an unseren Träumen zu wachsen. Du musst es nur systematisch machen . Beginne jede morgen nach dem Aufstehen deinen Tag zu planen, stelle es dir gedanklich vor und notiere deine Gefühle. Dann weißt du, was deine Träume dir sagen möchten.

Wenn dir der Artikel gefallen hat hinterlasse einen Kommentar oder teile ihn in den sozialen Netzwerken.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.